Richtig Ziele setzen

Richtig gesetzte Ziele bringen Halt und Orientierung auf dem Weg zur Verwirklichung der Wünsche und Aufgaben im Leben. Hierfür ist es sehr wichtig, zwischen kurz- und langfristigen Zielen zu trennen.

Unterscheide kurz- und langfristige Ziele

Die meisten Menschen

  • überschätzen, welche Ziele sie in einem Jahr erreichen können, und
  • unterschätzen, welche Ziele sie im Leben erreichen können.

Aus diesen Fehleinschätzungen über kurz- und lanfristige Ziele resultieren sehr häufig Fehler, die richtigen Ziele zu setzen. Daher sind kurz- und langfristige Ziele unbedingt auseinanderzuhalten. Während langfristige Ziele nicht groß genug sein können, solte man die kurzfristigen Ziele realistisch festlegen, um Enttäuschungen zu vermeiden. Das Erreichen kurzfristiger Ziele baut das Selbstvertrauen auf, um die großen langfristigen Ziele zu erreichen.

A-, B- und C- Ziele

Erfolgreiche Menschen unterscheiden innerhalb der kurzfristigen Ziele nochmals zwischen A-, B- und C- Zielen.

  • Die C- Ziele sind noch ungewiss, ob man sie wirklich erreichen will;
  • Die B- Ziele sind geplant und dienen der Orientierung, sind jedoch kein absolutes Muss;
  • Die A- Ziele sind verbindlich und werden definitiv umgesetzt, um jeden Preis.

Ziele werden immer "als meine Ziele" schriftlich dokumentiert, so konkret wie möglich und am besten mit einem Ziel-Datum. Vor die jeweiligen Ziele notieren Sie auch den Buchstaben, mit dem Sie das Ziel verknüpfen wollen. Seien Sie sparsam mit den A- Zielen und realistisch mit den B- Zielen.

Ziele setzen in der Praxis

1. Ziele schriftlich dokumentieren

Werden Sie sich über Ihre langfristigen persönlichen Ziele bewusst und notieren Sie diese schriftlich in einem Buch. Hiermit sind die Dinge gemeint, die Sie wirklich haben wollen, nach denen Sie sich sehnen, wovon quasi Ihr Lebensglück abhängt. Denken Sie daran, dass Sie diese Ziele bewusst sehr hoch setzen. Je konkreter Sie diese Ziele formulieren, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie diese Ziele auch erreichen. Werden Sie so konkret wie möglich und verknüpfen Sie die Ziele mit Bildern, die Sie ebenfalls in dieses Buch aufnehmen, beispielsweise eine Villa am See oder ein schickes Traumauto.

2. Positive Hilfe empfangen

Denken Sie darüber nach, welche Menschen Ihnen beim Erreichen dieser Ziele helfen können und welche Menschen Ihnen möglicherweise schaden. Positive Hilfe in Form von Coaching oder Beratung ist immer willkommen, aber die negativen und schädlichen Einflüsse eliminieren Sie möglichst schnell aus Ihrem Leben, da diese nur aufhalten und beim Erreichen der gesetzten Ziele im Wege stehen.


Hier können Sie den Artikel bewerten, kommentieren oder teilen:

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Mehr Informationen zum Datenschutz.

Einverstanden.

EU Cookie Directive Module Information