SEO in der Praxis

Interessante und originäre Inhalte in Verbindung mit konkreten SEO-Maßnahmen in der Praxis bringen sehr gute Platzierungen in den Suchergebnissen der einschlägigen Suchmaschinen, insbesondere bei Google.

Inhalt:

1. Maßnahmen nach Fertigstellung Ihrer Website
2. Richtlinien zur Gestaltung und zum Content
3. Technische Richtlinien
4. Qualitätsrichtlinien

Achten Sie zunächst darauf, dass Suchmaschinen und insbesondere Google Ihre Website leicht finden, vollständig indizieren und die Inhalte möglichst erstrangig platzieren. Anzahl und Qualität der Backlinks sind nach wie vor das entscheidende Kriterium für die Bewertung einer Internetseite oder eines Online-Shops. Webmaster können im allgemeinen das Ranking verbessern, indem die Anzahl an qualitativ hochwertigen Backlinks aus externen Quellen ständig erhöht wird.

1. Maßnahmen nach Fertigstellung Ihrer Website

  • Stellen Sie sicher, dass andere relevante Websites auf Ihre Website verweisen ("Link-Popularität").

  • Lassen Sie Ihre Website mindestens bei Google eintragen, besser noch zusätzlich bei Bing und Yahoo!. Darüber hinaus können Sie über einen der zahlreichen Diensten zur Suchmaschineneintragung Ihre Homepage auch bei vielen anderen Suchmaschinen eintragen, z.b. über online-erfolg.de oder submitter.de.

  • Ergänzen Sie die Eintragung der Webseite bei den wichtigsten Suchmaschinen mit einer Sitemap, sprich mit einem Inhaltsverzeichnis. Hiermit übermitteln Sie Informationen über die Struktur Ihrer Website und erreichen dadurch eine schnellere Indexierung ihrer Inhalte.

  • Alle relevanten Websites müssen über die Information verfügen, dass Ihre Website online ist.

  • Reichen Sie Ihre Website bei wichtigen Webkatalogen oder Verzeichnissen wie dem Open Directory Project, Yahoo! sowie anderen branchenspezifischen Diensten ein.

2. Richtlinien zur Gestaltung und zum Content

  • Erstellen Sie eine Website mit klar strukturiertem Aufbau. Jede Seite muss mindestens über einen statischen Textlink erreichbar sein.

  • Stellen Sie den Nutzern eine Sitemap mit Links zu den wichtigen Teilen Ihrer Website zur Verfügung. Besteht die Sitemap aus mindestens 100 Links, wird empfohlen, sie auf mehrere Seiten aufzuteilen.

  • Erstellen Sie eine nützliche, informative Website und beginnen Sie mit einer Startseite, die Ihren Content klar und eindeutig beschreibt.

  • Überlegen Sie sich, welche Suchbegriffe Nutzer eingeben könnten, um nach Ihren Seiten zu suchen, und verwenden Sie diese Begriffe auf Ihrer Website als Schlüsselwörter ("Keywords"). Hierauf konzentriert sich die Suchmaschinenoptimierung.

  • Text ist alles. Verwenden Sie zur Anzeige von wichtigen Namen, Links oder Inhalten keine Bilder, sondern ausschließlich Text. Die Crawler der Suchmaschinen können keinen in Bildern enthaltenen Text erkennen.

  • Stellen Sie sicher, dass die Title-Tags und ALT-Attribute aussagekräftig und zutreffend sind.

  • Überprüfen Sie Ihre Seiten auf fehlerhafte Links und sorgen Sie für eine korrekte Verwendung des HTML- Codes.

  • Beachten Sie bei der Verwendung dynamisch erzeugter Seiten (Seiten, deren URL ein Fragezeichen [?] enthält), dass einige Crawler dynamische Seiten im Unterschied zu statischen Seiten nicht durchsuchen. Verwenden Sie wenige und kurze Parameter.

  • Beschränken Sie die Anzahl der auf einer Seite vorhandenen Links auf ein vernünftiges Maß (weniger als 100).

3. Technische Richtlinien

  • Verzichten Sie so weit wie möglich und erforderlich auf Bremsen auf Ihrer Webseite. 
  • Öffnen Sie Ihre Website zur Überprüfung in einem Textbrowser wie Lynx, da die meisten Crawler Ihre Website ähnlich wie Lynx analysieren. Verhindern Funktionen wie JavaScript, Cookies, Sitzungs-IDs, Frames, DHTML oder Flash die Anzeige Ihrer gesamten Website in einem Textbrowser, treten beim Durchsuchen der Website durch Crawler möglicherweise Schwierigkeiten auf.

  • Ermöglichen Sie Suchrobots, Ihre Website ohne Sitzungs-IDs oder Parameter zu crawlen, die ihren Weg durch die Website aufzeichnen. Diese Methoden sind hilfreich, um die Aktivitäten einzelner Nutzer zu analysieren. Das Zugriffsmuster von Suchrobots unterscheidet sich jedoch vollständig. Derartige Verfahren können zu einer unvollständigen Indizierung Ihrer Website führen. Dies liegt daran, dass Suchrobots eventuell keine unterschiedlich aussehenden URLs ausschließen, die auf dieselbe Seite verweisen.

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Webserver den HTTP-Header "If-Modified-Since" unterstützt. Über diese Funktion kann Ihr Webserver Google mitteilen, ob der Inhalt seit dem letzten Crawling Ihrer Website geändert wurde. Mit dieser Funktion können Sie Bandbreite und Overhead einsparen.

  • Nutzen Sie die Datei "robots.txt" auf Ihrem Webserver. Anhand dieser Datei erkennen Crawler, welche Verzeichnisse durchsucht werden dürfen und welche gesperrt sind. Vergewissern Sie sich, dass eine aktuelle Version der Datei für Ihre Website vorliegt, damit der Googlebot-Crawler nicht versehentlich blockiert wird. Unter http://www.robotstxt.org/faq.html erhalten Sie Informationen zur Bereitstellung von Befehlen für Robots beim Besuch Ihrer Website. Mit der Datei "robots.txt" können Sie das Crawlen einzelner Seiten verhindern, die keinen wirklichen Wert für Besucher Ihrer Webseite haben.

  • Falls Ihr Unternehmen ein Content-Management-System erwirbt, muss sichergestellt werden, dass dieses Content exportieren kann. So kann Ihre Website gecrawlt werden.

4. Qualitätsrichtlinien

Webmaster, die ihre Zeit und Energie für die Einhaltung und Aufrechterhaltung der Richtlinien aufwenden, erweisen ihren Nutzern einen weitaus größeren Dienst und werden folglich durch ein besseres Ranking belohnt als diejenigen, die nach Schlupflöchern suchen. In diesen Qualitätsrichtlinien wird auf die gängigsten irreführenden und manipulativen Verfahren eingegangen. Darüber hinaus reagieren Suchmaschinen unter Umständen negativ auf andere, hier nicht aufgeführte Verhaltensweisen. Die nachfolgende Aufstellung beansprucht daher keine Vollständigkeit.

a. Qualitätsrichtlinien - Grundprinzipien

  • Erstellen Sie Seiten für Nutzer und nicht für Suchmaschinen. Versuchen Sie nicht, Ihre Nutzer zu täuschen. Stellen Sie zudem Suchmaschinen keinen Content bereit, den Sie nicht für Ihre Besucher verwenden. Dies wird als "Cloaking" bezeichnet.

  • Vermeiden Sie Tricks, die das Suchmaschinen-Ranking verbessern sollen. Beachten Sie die folgende Regel: Sie sollten kein schlechtes Gefühl haben, wenn Sie den Inhabern einer konkurrierenden Website Ihre Vorgehensweise erklären sollen. Eine weitere hilfreiche Frage lautet: "Nutzt dies den Besuchern meiner Website? Würde ich das auch tun, wenn es keine Suchmaschinen gäbe?"

  • Nehmen Sie nicht an Linktauschprogrammen teil, die dazu dienen, Ihr Ranking oder Ihren Page-Rank zu verbessern. Meiden Sie insbesondere Links zu Webspammern oder schlechter Nachbarschaft im Web, da Ihr eigenes Ranking durch solche Links negativ beeinflusst werden kann.

  • Verwenden Sie zur Anmeldung von Seiten, zum Überprüfen des Rankings und mehr keine nicht autorisierte Software. Google rät insbesondere von der Verwendung von Produkten wie WebPosition Gold™ ab, die automatisch oder programmgesteuert Anfragen an Google senden.

b. Qualitätsrichtlinien - Konkrete Empfehlungen

  • Vermeiden Sie verborgenen Text oder verborgene Links.
  • Vermeiden Sie Cloaking oder irreführende Weiterleitungen.
  • Senden Sie keine automatischen Anfragen an Google.
  • Vermeiden Sie es, Seiten mit irrelevanten Keywords hochzuladen.
  • Erstellen Sie keine doppelten Seiten, Sub-Domains oder Domains mit gleichem Inhalt.
  • Erstellen Sie keine Seiten mit schädlichem Inhalt oder Programmen, z.B. Viren, Trojaner etc.
  • Vermeiden Sie den Einsatz von "Brückenseiten" oder anderer vorgefertigter Techniken wie z. B. Partnerprogramme mit keinem oder nur wenig eigenem Inhalt.
  • Falls Sie mit Ihrer Website an einem Partnerprogramm teilnehmen, prüfen Sie, ob Ihre Website eine echte Wertschöpfung darstellt.

Hier können Sie den Artikel bewerten, kommentieren oder teilen:

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Mehr Informationen zum Datenschutz.

Einverstanden.

EU Cookie Directive Module Information