Versandanzeige

Mit der Versandanzeige bestätigt der Unternehmer, dass er die bestellte Ware(n) an den Kunden versandt hat oder dies zu einem bestimmten Zeitpunkt tun wird. Es ist ein hilfreiches Werkzeug, damit sich der Empfänger auf eine Warenlieferung vorbereiten kann.

Inhalt einer Versandanzeige

Eine Versandanzeige sollte folgende Angaben enthalten:

  • im Betreff Datum der Bestellung und Angaben zur gelieferten Ware,
  • Anzahl und Bezeichnung der Waren mit Beschreibung,
  • (Voraussichtlicher) Termin der Lieferung,
  • Versandweg oder Versandunternehmen,
  • Evtl. Angaben zur Versicherung.

Eventuell sind auch einzelne Sondervereinbarungen zur Warenlieferung in die Versandanzeige aufzunehmen.

Versandanzeige in der Praxis

Eine Versandanzeige ist üblich:

  • bei Sendungen in größeren Mengen,
  • bei Sendungen, die in mehreren Teilen versandt werden oder,
  • bei Teillieferungen,
  • wenn eine spezielle Art der Versendung mitgeteilt werden soll,
  • wenn der Kunde ausdrücklich darum gebeten hat.

Im Bereich des Online-Versandhandels ist die Versandanzeige per E-Mail mittlerweile Standard. Das Fehlen einer Versandanzeige kann hier dazu führen, dass Sie gegenüber Konkurrenten ein wichtiges Service-Kriterium vermissen lassen.


Hier können Sie den Artikel bewerten, kommentieren oder teilen:

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Mehr Informationen zum Datenschutz.

Einverstanden.

EU Cookie Directive Module Information