Analyse einer Webseite

Auch im Internet ist der Erfolg einer Webseite messbar und kein Zufallsprodukt, sondern in der Regel das Ergebnis einer sorgfältigen Planung, viel Arbeit und Analysen. Für ein erfolgreiches Marketing und die Suchmaschinenoptmierung (SEO) ist die umfassende Analyse einer Webseite sogar unverzichtbar.

Um den Erfolg einer Suchmaschinenoptimierung und/oder des Online-Marketings zu bewerten, muss man diesen zunächst anhand bestimmter Kriterien messen und analysieren. Um etwas zu messen, benötigt man quantifizierbare Ergebnisse, am besten Zahlen. Auch im Internet gibt es daher viele Kennzahlen zur Bewertung und Analyse von Webseiten und Online- Shops. Wer mit einer Webseite oder mit einem Online-Shop Geld verdienen wil, muß sich früher oder später mit dem Thema Analyse und Kennzahlen beschäftigen.

1. Besucherzahlen

Eines der wichtigsten Kriterien zur Bewertung einer Webseite oder eines Online-Shops sind die monatlichen Besucherzahlen. Nur aus den vorhandenen Besuchern lassen sich Umsätze erzielen. Die Besucherzahlen sind daher die Grundlage für eine Analyse und stehen an erster Stelle. Hier gibt es zwei Kennzahlen, die von Interesse sind.

  • Absolute Besucherzahlen pro Tag, Woche oder Monat sowie
  • Entwicklung der Besucherzahlen über einen längeren Zeitraum.

Die entscheidende Kennzahl sind hierbei die Unique Visitors (UV). Bei den Unique Visitors handelt es sich um die Besucherzahl innerhalb eines bestimmten Zeitraums, bereinigt um die wiederkehrenden Besucher, die innerhalb kurzer Zeit einmall oder desöfteren wiederkehren. Die Identifikation der Unique Visitors erfolgt über deren IP-Adresse und User-Agent, die unverändert bleiben, solange der Besucher seine Verbindung ins Internet nicht trennt. Der User-Agent enthält Informationen zum verwendeten Browser und Betriebssystem.

2. Page Impressions

Neben den Besucherzahlen ist die Zahl der Page Impressions von großer Bedeutung. Durch die Zahl der Page Impressions wird ausgedrückt, wie viele Seiten sich ein einzelner Besucher anschaut. Umso höher die Zahl der Page Impressions, desto länger hält sich ein Besucher auf der Webseite oder auf dem Online-Shop auf. Für Werbekunden ist die Zahl der Page Impressions sehr wichtig, wobei hier nach dem TKP- Prinzip abgerechnet wird. TKP bezeichnet den Tausender-Kontakt-Preis, den der Werbekunde je 1.000 Werbekontakten bezahlt. Bei Bannerwerbung heißt das beispielsweise, dass ein bestimmter Preis je 1.000 Einblendungen bezahlt wird. Im Falle der Versendung von Newslettern wird pro 1.000 Empfängern bezahlt. 


Hier können Sie den Artikel bewerten, kommentieren oder teilen:

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Mehr Informationen zum Datenschutz.

Einverstanden.

EU Cookie Directive Module Information